Aktuelle Ergebnisse
Fr. 14.09. 20:00   1. Herren TSV Stein   
Sa. 15.09. 19:00   2. Herren TTC 70 Bruckberg    
› schließen
1. Herren
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.1 1912 Hartmann, Richard   11 7:4 6:5         13:9
1.2 1850 Besinger, Bojan   16 7:9 7:9         14:18
1.3 1867 Bolshem, Kirill   19 4:5 5:2 6:3 8:2     23:12
1.4 1811 Korn, Sascha   20 0:3 1:2 6:7 7:6     14:18
1.5 1751 Neumann, Timo   19     3:4 3:0 7:1 5:5 18:10
1.6 1781 Böhm, Andreas   4 0:1 0:1 0:1   0:1 0:2 0:6
2.1 1776 Meisenberg, Guido   3     0:1 1:0 0:1 1:0 2:2
2.2 1771 Lipp, Wolfram   17     0:3 0:3 4:5 4:5 8:16
2.3 1768 Czichos, Michael   3         1:2 1:0 2:2
2.4 1780 Dr. Reinfelder, Ingo   1           0:1 0:1
2.5 1777 Greiner, Philipp   2         1:1   1:1
3.2 1679 Veitinger, Andreas   1           0:1 0:1
3.3 1614 Besinger, Gorasd   2         0:2   0:2
3.4 1628 Bilwatsch, Oliver   1         0:1   0:1
4.10 1370 Hemmer, Thomas   1         0:1   0:1
TSV Stein 
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.1 2063 Zrazhavets, Mikalai   12 11:1 11:1         22:2
1.2 1874 Dubrovin, Veniamin   5 4:1 4:1         8:2
1.3 1724 Stirbu, Andrei   2 1:1 0:2         1:3
1.4 1683 Mazur, Ghennadi   19 4:6 5:9 3:1 4:1     16:17
1.5 1667 Lindner, Christian   19 0:5 0:1 2:12 6:5     8:23
1.6 1674 Barynskyy, Aljoscha   20 1:1 0:2 0:1 1:4 4:3 8:5 14:16
1.7 Mazur, Ilja   17     1:9 1:6 2:4 1:1 5:20
1.8 Dölling, Jens   15     0:3 0:1 1:8 2:6 3:18
2.2 1646 Fät, Petru   3         0:2 0:1 0:3
2.4 1604 Hess, Bernhard   4     0:1   0:1 0:2 0:4
2.6 1615 Lechner, Christoph   3         0:2 0:1 0:3
3.7 1482 Neubert, Thomas   1         0:1   0:1
Tabelle
  Rang Mannschaft Spiele S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 1. FC Hösbach II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 2 SV Hörstein 0 0 0 0 0:0 0 0:0
3 SV Weiherhof 0 0 0 0 0:0 0 0:0
4 TV 1879 Hilpoltstein III 0 0 0 0 0:0 0 0:0
5 DJK Niedernberg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
6 TSV Stein 0 0 0 0 0:0 0 0:0
7 TG Würzburg Heidingsfeld 1861 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 8 1. FC Hösbach 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 9 RV Viktoria Wombach 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 10 TSV Windsbach II 0 0 0 0 0:0 0 0:0

Spielplan
Sa. 08.09. 20:00   1. FC Hösbach 1. FC Hösbach II     
Fr. 14.09. 20:00   SV Weiherhof TSV Stein     
Sa. 15.09. 14:00   TG Würzburg Heidingsfeld 1861 TSV Stein     
    19:00   RV Viktoria Wombach TSV Stein     
    20:00   1. FC Hösbach II DJK Niedernberg     
› schließen
2. Herren
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.5 1751 Neumann, Timo   9 6:3 5:4         11:7
2.1 1776 Meisenberg, Guido   18 3:6 4:5 6:3 8:1     21:15
2.2 1771 Lipp, Wolfram   7 3:4 2:5         5:9
2.3 1768 Czichos, Michael   18 3:8 2:9 2:5 5:2     12:24
2.4 1780 Dr. Reinfelder, Ingo   18     10:8 4:12     14:20
2.5 1777 Greiner, Philipp   0              
2.6 1692 Tiefel, Florian   12     0:1   5:4 6:4 11:9
2.7 1649 Brauner, Christian   12     0:1 0:1 4:4 7:2 11:8
3.2 1679 Veitinger, Andreas   8         7:1 3:0 10:1
3.3 1614 Besinger, Gorasd   2         1:1 2:0 3:1
3.6 1579 Raatz, Alexander   1         1:0   1:0
4.1 1543 Wagner, Heinz   2         1:1 0:2 1:3
4.4 1409 Böhm, Thomas   1         0:1 0:1 0:2
TTC 70 Bruckberg  
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.1 1842 Barti, Lorand   17 14:1 14:2         28:3
1.2 1774 Hetzel, David (SBE) 16 6:3 7:0 6:0 3:1     22:4
1.3 1764 Munteanu, Zsolt   15 4:3 5:1 2:2 5:2     16:8
1.4 1684 Barti, Szilard   16 2:0 2:0 9:1 7:2     20:3
1.5 1641 Kiss, Balazs   16     1:0   8:0 10:1 19:1
1.6 1601 Krämer, Sabrina   15     1:4 1:2 4:3 3:0 9:9
2.2 1502 Dobras, Florian (SBE) 5     2:0 0:2 1:2 0:3 3:7
2.3 1564 Enders, Aaron (SBE) 5         0:2 3:2 3:4
2.5 1482 Wagner, Hannes (SBE) 2         2:0   2:0
2.7 Hetzel, Manfred   1         1:0   1:0
Tabelle
  Rang Mannschaft Spiele S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 TTC Büttelbronn 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 2 TTC 70 Bruckberg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
3 TV Ochsenfurt 1862 II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
4 Wolframs-Eschenbach 0 0 0 0 0:0 0 0:0
5 TTC Kist II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
6 TG Würzburg von 1848 0 0 0 0 0:0 0 0:0
7 TV Ochsenfurt 1862 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 8 SB Versbach III 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 9 SC Heuchelhof Würzburg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 10 SV Weiherhof II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 11 TSV 1860 Ansbach II 0 0 0 0 0:0 0 0:0

Spielplan
Sa. 15.09. 17:00   TV Ochsenfurt 1862 II TV Ochsenfurt 1862     
    19:00   SV Weiherhof II TTC 70 Bruckberg      
Sa. 22.09. 13:30   SC Heuchelhof Würzburg TTC Büttelbronn      
    17:00   TV Ochsenfurt 1862 II TG Würzburg von 1848      
    18:30   SB Versbach III TTC Büttelbronn      
    19:00   TSV 1860 Ansbach II TTC Kist II     
Nervenstarker Korn reicht nicht aus
Montag, 26 November 2018

Trotz starker Leistung musste der SVW I am 25.11.2018 die erste Saisonniederlage mit 7:9 gegen den 1. FC Hösbach einstecken. 


Anders als zwei Tage zuvor spielte nicht Stüwe als Ersatz für Hartmann, sondern Czichos. Dieser wurde im Doppel an der Seite von Besinger auch gleich in einen spannenden Kampf verwickelt. Nach einem 0:2 Rückstand konnten sich die beiden noch in den Entscheidungssatz retten. Zwei leichte Fehler beim Stand von 9:9 verursachten dann dennoch die knappe Niederlage.

Ähnlich erging es dem Doppel Greiner/Lipp. Greiner spielte aus taktischen Gründen das Doppel anstatt Korn und bestätigte diese Entscheidung auch schnell. Mit 2:0 konnte das Duo in Führung gehen. Dann jedoch wurden drei Sätze in Folge mit 9:11, 10:12 und 10:12 verloren. 

Bolshem/Neumann haben wieder eine sehr gute Leistung im Doppel abgerufen und konnten an diesem Tag das einzige von vier Doppeln gewinnen.


In den Einzeln startete Besinger gegen den Abwehrspieler Dong. Nach einem Satz der Ratlosigkeit kämpfte sich die Weiherhofer Nummer 1 in das Match und drehte es. Im zweiten Durchgang fand der 20-Jährige jedoch gar nicht in das Spiel und verlor glatt mit 0:3.


Bolshem erwischte einen unglücklichen Tag im Einzel. Sowohl gegen den Hösbacher Spitzenspieler Vogel als auch gegen Dong war er auf Augenhöhe und musste am Ende dennoch den Gegnern gratulieren.


Die „Mitte“ präsentierte sich dagegen weiterhin in TOP-Form, auch wenn es an diesem Sonntag mehr über den Kampf als um die spielerische Klasse ging. Vor allem Korn ließ die Mannschaft und Zuschauer zittern. Der junge Student zeigte jedoch Nerven aus Stahl und gewann seine beiden Matches im Entscheidungssatz mit 13:11 und 15:13.

Auch Sportstudent Neumann gewann sein erstes Spiel im Entscheidungssatz gegen die Hösbacher Nummer 4.


Der erste Durchgang im hinteren Paarkreuz machte Mut für die Schlussphase. Sowohl Lipp als auch Czichos gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:1. Beim 7:6 Zwischenstand für den SVW war also noch alles möglich.


Am Ende stand das enttäuschte Team dennoch ohne Punkte da. Lipp und Czichos kämpften um jeden Ball, schafften es jedoch nicht ihre Spiele zu gewinnen.

Auch das Schlussdoppel Vogel/Hein war an diesem Tag stärker als Besinger/Czichos.


Nach diesem harten Doppelspieltags-Wochenende gegen Hilpoltstein und Hösbach hat Weiherhof nur zwei Punkte geholt. Um weiter den Aufstieg im Visier zu haben, sollte am kommenden Sonntag ab 13:30 Uhr im nächsten Spitzenspiel gegen den nun Erstplatzierten Wombach dringend ein Sieg her.

Kapitän Korn hat den Mannschaftskollegen mit auf den Weg gegeben sich zu regenerieren und dann mit vollem Fokus auf das nächste Spiel zu blicken.

 
Comeback von Jochen Stüwe
Samstag, 24 November 2018

Zum zweiten Mal in dieser Saison trat die erste Herrenmannschaft zur ungewohnten Zeit am Freitagabend an. Die „Erste“ freut sich darüber, da unter anderem mehr Zuschauer dabei sind, wenn wie diesmal parallel die 2. Damen spielt. Zudem passte auch das Ergebnis: Das Spiel gegen die dritte Mannschaft des TV 1879 Hilpoltstein wurde mit 9:4 gewonnen.


Jochen Stüwe, der nach drei Jahren Abstinenz sein Comeback in der ersten Mannschaft gab, durfte mit Besinger das Doppel 1 spielen. Dieses konnte auch sehr souverän gewonnen werden. Noch besser spielte das Doppel Bolshem/Neumann, die die Gegner aus Hilpoltstein regelrecht abfertigten. Das Doppel Lipp/Korn hatte an diesem Freitag Abend seine Schwierigkeiten und musste den Gegnern zum Sieg gratulieren.


Das vordere Paarkreuz aus Weiherhof war an diesem Abend zu stark für die Gäste aus Hilpoltstein. Bolshem und Besinger zeigten klar die Leistungsunterschiede auf und sind bereit für das Spitzenspiel am Sonntag gegen Hösbach.


Florian Seitz war auf Gästeseite der beste Spieler an diesem Tag. Gegen Korn konnte er sich in den Entscheidungssatz kämpfen und siegte, gegen Neumann gewann er 3:0. Das klare Endergebnis zeigt jedoch nicht den knappen Spielverlauf, da jeder Satz nur mit zwei Punkten Differenz entschieden wurde.

In den beiden weiteren Spielen im mittleren Paarkreuz gewannen sowohl Korn als auch Neumann jeweils mit 3:0 gegen Mulack. 


Lipp musste nach 4 Siegen in Serie eine knappe Niederlage einstecken und auch Stüwe blieb bei seinem Einzel-Comeback gegen den stark aufspielenden Döbler leider ohne Satzgewinn.


Fazit: Die erste Mannschaft zeigt, dass sie als Team funktioniert. Wenn ein Spieler eine Schwächephase hat, dann wird dies vom Rest der Mannschaft kompensiert. 


Damit am Sonntag um 13:30 Uhr im Spitzenspiel gegen Hösbach die zwei Punkte in Weiherhof gehalten werden können, braucht die erste Mannschaft jedoch die Unterstützung der Zuschauer.


 
SVW 1 weiter nicht zu stoppen
Samstag, 10 November 2018

Nach einem deutlichen Sieg in Windsbach (9:3) vor zwei Wochen ist die erste Mannschaft des SV Weiherhof auch beim zweiten Heimspiel der Saison gegen die DJK Niedernberg als deutlicher Sieger hervorgegangen - Endergebnis: 9:1.


Die Weiherhofer Aufstellung sah folgendermaßen aus:

  1. Besinger
  2. Bolshem
  3. Neumann
  4. Korn
  5. Greiner
  6. Lipp

Ist diese Liga zu schwach für unsere erste Mannschaft? Das könnte man nach diesen deutlichen Siegen vermuten. Jedoch werden in den nächsten Wochen starke Gegner erwartet. Mit Würzburg, Hörstein und Hösbach wird der derzeitige Spitzenreiter der Verbandsliga Nordwest auf weitere ungeschlagene Gegner treffen.


Wie ist der 9:1 Sieg zu Stande gekommen?


Das Saisondebüt gegen Niedernberg machte Rotationsspieler Greiner. Mit seinen variantenreichen Aufschlägen und gut platzierten Topspin-Bällen steuerte er gleich 2 Punkte (Doppel + Einzel) zum Sieg bei.


Besinger erholte sich sichtbar von den schmerzlichen (Einzel-)Niederlagen gegen seine Freunde aus Windsbach und gewann sowohl gegen Pieper als auch gegen Zang souverän mit 3:0.


4 von 6 Spielern aus Niedernberg sind Materialspieler. Das schien Bolshem an diesem Tag nicht sonderlich zu gefallen. Er musste am Ende leider verdient seinem Gegner zum Sieg gratulieren.


Neumann bestätigt weiter seine starken Leistungen im Training und zeigte teilweise Weltklasse-Ballwechsel. Neben seinem 3:1 Sieg im Einzel wurde auch noch das Doppel zusammen mit Bolshem gewonnen.


Korn, der mittlerweile zum Captain der Mannschaft aufgestiegen ist, startete zwar mit einem 3:11 in sein Einzel. Danach wurde der Gegner jedoch kontrolliert und mit einem 3:1 nach Hause geschickt.


Lipp freute sich dann auch noch ein wenig über seine leicht gewonnenen TTR-Punkte und über die Siegesserie.


In zwei Wochen geht es weiter. Zuerst am Freitag, den 23. November, mit einem Heimspiel um 20:00 Uhr gegen Hilpoltstein.

Zwei Tage später ist dann Hösbach zu Gast zum ersten richtigen Spitzenspiel.

Startzeit: 13:30 Uhr.

 
Nachwuchsförderung mal anders – RAUCH Fliesen GmbH unterstützt Tischtennisjugend des SV Weiherhof
Montag, 05 November 2018

Allen Grund zur Freude hatten die Nachwuchsspieler der Tischtennisabteilung des SV Weiherhof: es gab einen neuen Satz Trikots, gesponsort von der Firma Rauch Fliesen GmbH aus Cadolzburg. Die beiden Inhaber Julia Köhler und Marcus Rauch überreichten den Nachwuchsspielern das neue Outfit und wünschten damit viel Erfolg für die neue Saison! Mit dieser Spende unterstützt das Unternehmen aus Cadolzburg die sehr engagierte Jugendarbeit der Sparte Tischtennis beim SV Weiherhof. Bereits seit zwei Jahren gibt es beim SV eine immer stärker werdende und vielversprechende Jugend, die in dieser Saison erstmals mit zwei Mannschaften an der Spielrunde teilnehmen wird. Unter der Anleitung von ausgebildeten und erfahrenen Trainern erfolgt das wöchentliche Training, bei dem die Kinder und Jugendlichen bereits eine sehr gute Entwicklung zeigen. Und das Wichtigste an der Sache: es macht allen Beteiligten riesig Spaß!


Image


Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings noch: "Wir haben derzeit leider noch keine Mädchen mit dabei", bedauert B-Lizenz-Trainerin Kirsten Geupel. "Wir freuen uns über jedes Mädchen und jeden Jungen, der mitmachen möchte und Interesse am Tischtennis zeigt. Vielleicht bekommen wir ja bald auch noch weibliche Unterstützung!"

Wer gerne einmal hineinschnuppern möchte, ist jederzeit herzlich eingeladen und kann sich unter www.svweiherhof.de über die Trainingszeiten informieren und die jeweilige Ansprechperson kontaktieren. Egal ob Anfänger oder schon mit ein wenig Erfahrung – das Team der Tischtennisjugend des SV Weiherhof freut sich auf neuen Zuwachs!

Und tatsächlich brachten die Trikots im neuen Look gleich beim ersten Einsatz entsprechendes Glück: bei den diesjährigen Zirndorfer Stadtmeisterschaften belegte das Team des SV Weiherhofs in jeder Altersklasse Rang 1. Dies freute natürlich nicht nur die Spender, sondern am allermeisten die Kinder!


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 242