Aktuelle Ergebnisse
Fr. 14.09. 20:00   1. Herren TSV Stein   
Sa. 15.09. 19:00   2. Herren TTC 70 Bruckberg    
› schließen
1. Herren
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.1 1912 Hartmann, Richard   11 7:4 6:5         13:9
1.2 1850 Besinger, Bojan   16 7:9 7:9         14:18
1.3 1867 Bolshem, Kirill   19 4:5 5:2 6:3 8:2     23:12
1.4 1811 Korn, Sascha   20 0:3 1:2 6:7 7:6     14:18
1.5 1751 Neumann, Timo   19     3:4 3:0 7:1 5:5 18:10
1.6 1781 Böhm, Andreas   4 0:1 0:1 0:1   0:1 0:2 0:6
2.1 1776 Meisenberg, Guido   3     0:1 1:0 0:1 1:0 2:2
2.2 1771 Lipp, Wolfram   17     0:3 0:3 4:5 4:5 8:16
2.3 1768 Czichos, Michael   3         1:2 1:0 2:2
2.4 1780 Dr. Reinfelder, Ingo   1           0:1 0:1
2.5 1777 Greiner, Philipp   2         1:1   1:1
3.2 1679 Veitinger, Andreas   1           0:1 0:1
3.3 1614 Besinger, Gorasd   2         0:2   0:2
3.4 1628 Bilwatsch, Oliver   1         0:1   0:1
4.10 1370 Hemmer, Thomas   1         0:1   0:1
TSV Stein 
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.1 2063 Zrazhavets, Mikalai   12 11:1 11:1         22:2
1.2 1874 Dubrovin, Veniamin   5 4:1 4:1         8:2
1.3 1724 Stirbu, Andrei   2 1:1 0:2         1:3
1.4 1683 Mazur, Ghennadi   19 4:6 5:9 3:1 4:1     16:17
1.5 1667 Lindner, Christian   19 0:5 0:1 2:12 6:5     8:23
1.6 1674 Barynskyy, Aljoscha   20 1:1 0:2 0:1 1:4 4:3 8:5 14:16
1.7 Mazur, Ilja   17     1:9 1:6 2:4 1:1 5:20
1.8 Dölling, Jens   15     0:3 0:1 1:8 2:6 3:18
2.2 1646 Fät, Petru   3         0:2 0:1 0:3
2.4 1604 Hess, Bernhard   4     0:1   0:1 0:2 0:4
2.6 1615 Lechner, Christoph   3         0:2 0:1 0:3
3.7 1482 Neubert, Thomas   1         0:1   0:1
Tabelle
  Rang Mannschaft Spiele S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 1. FC Hösbach II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 2 SV Hörstein 0 0 0 0 0:0 0 0:0
3 SV Weiherhof 0 0 0 0 0:0 0 0:0
4 TV 1879 Hilpoltstein III 0 0 0 0 0:0 0 0:0
5 DJK Niedernberg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
6 TSV Stein 0 0 0 0 0:0 0 0:0
7 TG Würzburg Heidingsfeld 1861 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 8 1. FC Hösbach 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 9 RV Viktoria Wombach 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 10 TSV Windsbach II 0 0 0 0 0:0 0 0:0

Spielplan
Sa. 08.09. 20:00   1. FC Hösbach 1. FC Hösbach II     
Fr. 14.09. 20:00   SV Weiherhof TSV Stein     
Sa. 15.09. 14:00   TG Würzburg Heidingsfeld 1861 TSV Stein     
    19:00   RV Viktoria Wombach TSV Stein     
    20:00   1. FC Hösbach II DJK Niedernberg     
› schließen
2. Herren
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.5 1751 Neumann, Timo   9 6:3 5:4         11:7
2.1 1776 Meisenberg, Guido   18 3:6 4:5 6:3 8:1     21:15
2.2 1771 Lipp, Wolfram   7 3:4 2:5         5:9
2.3 1768 Czichos, Michael   18 3:8 2:9 2:5 5:2     12:24
2.4 1780 Dr. Reinfelder, Ingo   18     10:8 4:12     14:20
2.5 1777 Greiner, Philipp   0              
2.6 1692 Tiefel, Florian   12     0:1   5:4 6:4 11:9
2.7 1649 Brauner, Christian   12     0:1 0:1 4:4 7:2 11:8
3.2 1679 Veitinger, Andreas   8         7:1 3:0 10:1
3.3 1614 Besinger, Gorasd   2         1:1 2:0 3:1
3.6 1579 Raatz, Alexander   1         1:0   1:0
4.1 1543 Wagner, Heinz   2         1:1 0:2 1:3
4.4 1409 Böhm, Thomas   1         0:1 0:1 0:2
TTC 70 Bruckberg  
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.1 1842 Barti, Lorand   17 14:1 14:2         28:3
1.2 1774 Hetzel, David (SBE) 16 6:3 7:0 6:0 3:1     22:4
1.3 1764 Munteanu, Zsolt   15 4:3 5:1 2:2 5:2     16:8
1.4 1684 Barti, Szilard   16 2:0 2:0 9:1 7:2     20:3
1.5 1641 Kiss, Balazs   16     1:0   8:0 10:1 19:1
1.6 1601 Krämer, Sabrina   15     1:4 1:2 4:3 3:0 9:9
2.2 1502 Dobras, Florian (SBE) 5     2:0 0:2 1:2 0:3 3:7
2.3 1564 Enders, Aaron (SBE) 5         0:2 3:2 3:4
2.5 1482 Wagner, Hannes (SBE) 2         2:0   2:0
2.7 Hetzel, Manfred   1         1:0   1:0
Tabelle
  Rang Mannschaft Spiele S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 TTC Büttelbronn 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 2 TTC 70 Bruckberg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
3 TV Ochsenfurt 1862 II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
4 Wolframs-Eschenbach 0 0 0 0 0:0 0 0:0
5 TTC Kist II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
6 TG Würzburg von 1848 0 0 0 0 0:0 0 0:0
7 TV Ochsenfurt 1862 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 8 SB Versbach III 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 9 SC Heuchelhof Würzburg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 10 SV Weiherhof II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 11 TSV 1860 Ansbach II 0 0 0 0 0:0 0 0:0

Spielplan
Sa. 15.09. 17:00   TV Ochsenfurt 1862 II TV Ochsenfurt 1862     
    19:00   SV Weiherhof II TTC 70 Bruckberg      
Sa. 22.09. 13:30   SC Heuchelhof Würzburg TTC Büttelbronn      
    17:00   TV Ochsenfurt 1862 II TG Würzburg von 1848      
    18:30   SB Versbach III TTC Büttelbronn      
    19:00   TSV 1860 Ansbach II TTC Kist II     
Dinkelsbühler Benes, Böhnle und Bermanseder besiegen den SVW fast im Alleingang
Sonntag, 24 Januar 2016

Nach fast einem Jahr ohne Punktverlust an den eigenen Platten hat es die Landesliga-Truppe der Herren nun erwischt – mit einer 7:9 Niederlage gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Dinkelsbühl wurden die Zirndorfer Vorstädter unsanft auf den Boden der Tatsachen geholt.

Die  Karten waren eigentlich im Vorfeld klar verteilt – Weiherhof würde in den Eingangsdoppeln einen Vorteil haben und auf den Positionen 3 bis 6 dominieren. Im Gegensatz würde Dinkelsbühl mit ihrem Top-Paarkreuz Benes und Böhnle im Vorteil sein. Rechnerisch wäre dann ein 9:6 Sieg zu erwarten gewesen.

In den Doppeln ging der SVW mit 2:1 in Führung und im vorderen Paarkreuz setzten sich die Dinkelsbühler Akteure in allen vier Einzelpartien durch.

Image

Hochspannung schon in den Doppeln

Sehenswert die Spiele der Nummer 1 aus Weiherhof. Bolshem spielte herausragendes Tischtennis an diesem Samstag, musste aber jeweils im fünften Satz den noch besser aufgelegten Gästen gratulieren. In einem kleinen Formtief steckt derzeit Lipp der zwar mitspielen kann aber momentan in letzter Konsequenz nicht punktet.

Image

Voller Einsatz

In der Mitte kann der Tabellenführer aus Weiherhof weiterhin auf den noch 17-jährigen Besinger in engen Spielsituationen vertrauen. Erneut setzte sich der Youngster souverän gegen die erfahrenen Gegner durch und schraubte seine Saison-Einzelbilanz auf 17:3 hoch. Ebenfalls punkten konnte Meisenberg in der Mitte. Gegen Zieher gelang mit einem 3:1 Sieg die Revanche aus der Vorrunde – gegen Linkshänder Karl gelang die Revanche allerdings nicht. 3 Matchbälle konnte der Routinier nicht verwerten.

Mit 3 Punkten aus der Mitte konnte man aber zufrieden sein – schließlich trafen im hinteren Paarkreuz die ehemaligen Spitzenspieler des SVW Böhm und Stüwe auf den Dinkelsbühler Mannschaftsführer Bermanseder und Dragon. Das dritte Paarkreuz der Dinkelsbühler gehört tendenzielle eher zu den schwächeren der Liga – der SVW ist im Top-Drittel vertreten.

Jedoch sind Tischtennis-Ergebnisse nicht planbar und entscheiden sich nicht aufgrund von früheren Ergebnissen und Leistungen. So setzten sich die SVW Akteure zwar gegen Dragon durch, blieben aber im Spiel gegen Bermanseder mehr als nur deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück, während Bermanseder an diesem Tag furios aufspielte. Mit sicherem Blockspiel, toller Laufarbeit, harten Vorhand-Topspins und hohem Siegeswillen zeigte der Dinkelsbühler Teamleader dem SVW Paarkreuz mit insgesamt 6:1 Sätzen klar die Grenzen auf.

Im Schlussdoppel dominierten dann die beiden Dinkelsbühler Benes und Böhnle erneut das Geschehen und machten den 9:7-Sieg für Dinkelsbühl perfekt.

Alle Details unter ….

http://bttv.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=8284489&championship=V000+2015%2F16&group=251001

Wiedergutmachung für die Zuschauer kann der SVW am nächsten Samstag leisten. Zu Gast kommt der Tabellenletzte DJK Ettmannsdorf gegen den die Weiherhofer in der Vorrunde nur mit Mühe 9:5 gewinnen konnte.

Mit Spannung darf daher erwartet werden wie sich die Spieler nach der enttäuschenden Leistung präsentieren werden und ob die Woche entsprechend genutzt wurde.

Aufschlag ist wieder zu gewohnter Zeit um 19:00 Uhr.

 
Herren 1 - Gelungener Rückrundenstart
Sonntag, 17 Januar 2016

Ein souveräner und hoher Sieg im Auswärtsspiel beim SC Adelsdorf gelang dem TT-Sextett in der Landesliga.

Beim 9:1 Sieg profitierten die Spieler um SVW Vereinsmeister Meisenberg vom Verletzungspech der Gastgeber. Vor dem Spiel wurde bereits bekannt das Spitzenmann Csölle fehlen wird - ebenso musste nach den Doppeln Krumbeck aufgrund einer Verletzung passen und Meisenberg kampflos gratulieren.

So wurde es zwangsläufig ein relativ schneller Nachmittagsauftritt des Tabellenführers aus Weiherhof. Zwar wurde "nur" eine 2:1 Führung aus den Doppeln erspielt - doch dann waren die restlichen Spiele mehr oder weniger klar für die Gäste. Bolshem kam zu einem Premierensieg gegen Zöbelein, Lipp gewann klar in 3 Sätzen gegen Porsch, Besinger ebenso glatt gegen Glaas. Etwas mehr zu kämpfen hatte Stüwe gegen Quick, während Böhm Haarmann die Grenzen aufzeigte.

So blieb es Bolshem den wichtigen neunten Punkt einzufahren. Lipp der durch eine Erkältung stark gehemmt in das Spiel ging war bereits auf der Verliererstraße gegen den Routinier der Adeldorfer Zöbelein und dankte seinem Mannschaftskollegen Bolshem für die vorzeitige Beendigung des Mannschaftskampfes.

Highlight neben dem hohen Sieg, dem Ausklang mit der Mannschaft beim Essen, war mit Sicherheit das Einspielen von Stüwe und Meisenberg, die viel Ballgefühl bewiesen.

Image

Ballgefühl alleine wird nicht beim nächsten Heimspiel gegen den TSV Dinkelsbühl am Samstag, 23.01.2015 reichen. Die Gäste stecken im Abstiegskampf und werden mit Sicherheit dem Tabellenführer versuchen Punkte aus Weiherhof zu entführen. Mit Benes und Böhnle hat der TSV ein prächtiges erstes Paarkreuz gegen die es sehr schwer für Bolshem und Lipp werden wird.

Spielbeginn ist zu ungewöhnlicher Stunde - 16:00 Uhr ist der erste Aufschlag.

 
Saisonauftakt Herren II
Samstag, 16 Januar 2016

Die 2.Herren startet nicht perfekt, aber gut in die Rückrunde.

Die Weiherhöfer gewannen, als Tabellenführer angereist, in Adelsdorf mit 9:6. Zunächst lief alles nach Maß: Um dem Spitzenspieler Reinfelder mit seinen Rückenproblemen einen möglichen 4. Einsatz im Schlussdoppel zu ersparen, stellte man Reinfelder/Czichos gegen das Adelsdorfer Einser-Doppel.
Brauner/Tiefel übernahmen die Verantwortung als Doppel 1, Wagner mit Besinger, der für den am Knie verletzten Springer einsprang, als Doppel 3. Das Risiko wurde belohnt: 3:0 für den SVW.

Aber es gibt Spiele, da kommen die knappen Einzel einfach nicht!
Gleich 4 Einzel wurden mit 2 Punkten Unterschied im 5. Satz verloren, teilweise mit eigenem Matchball oder komfortabler Führung im Entscheidungssatz. Den Adelsdorfern gelang es damit immer wieder, dran zu bleiben. So war es schließlich Ersatzmann Besinger mit all seiner Routine vorbehalten, mit einem kuriosen 11:8/11:0/12:10-Sieg im letzten Einzel den Schlusspunkt zum 9:6 zu setzen. Ende gut, alles gut!

3:0 Doppel und 6:6 Einzel in einem schwierigen Auswärtsspiel, da freut sich die
2. Herren und deren Mannschaftskasse!

 

 
Guido Meisenberg erneut Vereinsmeister
Samstag, 09 Januar 2016
Am 06.01.2016 wurden traditionell die Vereinsmeisterschaften im Tischtennis ausgetragen. 5 Damen und 10 Herren starteten diesmal den Angriff auf den Pokal und den Titel Vereinsmeister. Schon in der Gruppenphase gab es heiß umkämpfte Spiele mit sehenswerten Ballwechseln.
Für die Viertelfinals der K.-O.-Runde qulifizierten sich dieses Jahr:
Guido Meisenberg, Wolfram Lipp, Bojan und Gorasd Besinger, Michael Czichos, Harry Dietz, Jochen Krätschmer und Kathrin Hauptfleisch als einzige Dame. Damit stand dann auch schon mit Kathrin die Siegerin der diesjährigen Damenkonkurenz fest. Zweite bei den Damen wurde Nadine Klostermeier die den Einzug in die K.-O.-Runde knapp verpasste.

Die beiden Halbfinale Lipp - Czichos und Meisenberg - Besinger, Bojan ließen schon vorher spannende Duelle und packende Ballwechsel vermuten. Die Zuschauer in der Halle sollten nicht enttäuscht werden. Am Ende setzten sich in beiden Spielen die Routiniers Lipp und Meisenberg mit jeweils 3:1 gegen ihre Kontrahenten durch. So standen sich im Spiel um Platz 3 Michael Czichos und Bojan Besinger gegenüber. Am Ende des letzten Satzes  hatte Bojan die Nase vorn und konnte sich Platz 3 sichern. Im Finale Lipp - Meisenberg hatte am Ende Guido die bessern Schläge im Repertoire und konnte Lupo mit 3:0 Sätzen bezwingen. Damit nutzte er die Chance sich den Vereinsmeistertitel nach 2 Jahren Pause vom nicht anwensenden Vorjahressieger Andreas Böhm zurückzuerobern.

Die Siegerehrung fand wie immer in gemütlicher Runde anschließend bei Samir statt, der uns mit Essen und Trinken bestens versorgte um die verbrauchten Energieen wieder aufzufüllen. Meinen herzlichen Glückwunsch den Platzierten!

1. Platz: Guido Meisenberg
2. Platz: Wolfram Lipp
3. Paltz: Bojan Besinger
4. Platz: Michael Czichos

1. Dame: Kathrin Hauptfleisch
2. Dame: Nadine Klostermeier
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 41 - 44 von 238