12. Fürthlauf, Sonntag 25. Mai
Sonntag, 25 Mai 2014

Image
... puhhh - gleich im Ziel

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/sportlich-ins-wochenende-die-laufe-in-der-region-1.3662422

Bericht ist eingestellt ...

Zum ursprünglichen Termin ……  

also am 18. Mai - gleich eine Woche nach Prag - hätte ich nicht teilgenommen.
Doch dank der Verschiebung, bedingt durch das Fußball-Relegationsspiel, entschied ich mich spontan zur (Nach-) Anmeldung.
Neugierig, wen ich wohl vom SV-Weiherhof noch antreffen würde, radelte ich in Begleitung von Jochen zur Freiheit. Natürlich waren wir wieder viel zu früh am Austragungsort. Die übersichtliche Teilnehmerzahl versprach eine entspannte, nicht so dicht gedrängte Anfangsphase.
Unser Bürgermeister hatte sich ebenfalls wieder unter die Aktiven gemischt.  Gestartet wurde um 13:15 Uhr und die Sonne brannte vom Himmel. Bernd van Trill fungierte als 59:00 Minuten Pacemaker - war auf den ersten, fast vier Kilometern, allerdings beinahe auf  53er Kurs. 
Getrunken wurde mehr als erwartet, was sich bereits in der ersten Runde an der Versorgungsstelle „Willy-Brandt-Anlage“ bemerkbar machte. Zum Glück hatte ich meine Notfallflasche dabei. 
Nach knapp 55 Minuten war ich im Ziel und konnte kaum glauben, dass ich nach unendlich langer Zeit tatsächlich mal wieder unter einer Stunde gelaufen war. 
Die Gradwanderung, dem Körper mit fleischloser Kost ausreichend Proteine zuzuführen ist mir nicht gelungen. Nach sieben Jahren muss ich mir einge-stehen, dass es mir persönlich nicht möglich war mit Hülsenfrüchten und Getreidesorten wie Quinoa und Amaranth die Speicher ausreichend zu füllen. Von der Wertigkeit bedarf es hiervon der 2,5fachen Menge. 
Nun gibt es zweimal die Woche tierisches Eiweiß. Allerdings nur mit Herkunftsnachweis! 
Schau ma mal was nun nach dem Break passiert.  
 

Ach ja, Weiherhöfer, habe ich übrigens keine weiter getroffen – nehme an, die haben aufgrund der sommerlichen Temperaturen lieber die Zirndorfer Eisdielen belagert ;o)  
 

Eure Susi Sohle