Silvesterlauf TKN 2015
Mittwoch, 06 Januar 2016

Image
schöner Jahesausklang

Gute Laune, mieses Wetter ;o)

Während sich die Läufer und Walker des SV Weiherhof zum Jahresausklang nach dem Training das 
Weißwurstfrühstück schmecken ließen, machten sich Kim und ich mit unseren Begleitern Markus und Jörg auf den Weg zum 13. Silvesterlauf nach Nürnberg. 
Da wir noch genügend Zeit hatten, verstauten wir erst mal unsere Taschen mit Umziehklamotten. 
Anschließend holten wir unsere Startunterlagen ab. Das alles spielte sich am Café Seehaus ab. Dort befand sich auch der Start- und Zielbereich. 
Unsere Männer genossen dabei genüsslich das eine oder andere Bierchen und Bratwurstbrötchen. 
Wie sollte es auch anders sein! Schön, dass ihr dabei ward. 

Vicky und Georg mussten auch unter den ca. gut 1000 Hauptläufern sein, aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. So ist es uns zumindest ergangen. Bis ich dann eine halbe Stunde vor Beginn doch noch die Toilette aufsuchen musste und eine vertraute Stimme hörte, die meinen Namen rief (das war Vicky). 

So, jetzt aber schleunigst zum Start. 

Trotz Sauwetter und Regen ließen wir uns nicht abhalten, mit geschnürten Schuhen zum letzten Mal in diesem Jahr über die Startlinie zu laufen. 

Gelaufen wurden zwei Runden á 5 km um den Wöhrder See. Wer keine nassen Füße bekommen wollte, sprang über zahlreiche Wasserpfützen, die sich während des Regens angesammelt hatten.  Die einen stampften geradewegs in das Geschehen hinein, so dass ich immer wieder einen Slalomlauf hinlegen musste, um nicht nass gespritzt zu werden. Kim habe ich bei km zwei aus den Augen verloren. Der Streckenverlauf war die ersten 4 km schön flach, bis es dann zur Brücke kurz vor dem Ziel hinauf ging, aber auch gleich wieder abwärts. Am Ziel links vorbei über einen Fußgängersteg zur zweiten Runde hörte ich noch eine Stimme, die nach mir rief. Es war Elke, die nach den Frühstück zum Anfeuern gekommen ist. 

Also ich muss sagen, auch mit Regen war es ein schöner Jahresab-schlusslauf. 

Trotz des Gansbratens und der leckeren Plätzchen zur Weihnachtszeit, die ich gefuttert habe, 
finishte ich die noch kurz zuvor ausgesprochene Wunschzeit von 50:13 Minuten. 
Auch Kim, Vicky und Georg (den ich leider nicht gesehen habe), kamen mit einer super Zeit durchs Ziel. 

So konnten wir alle glücklich und zufrieden in das neue Jahr feiern. 

Ich wünsche allen Läufern und Walkern ganz viele schöne verletzungsfreie Wettkämpfe für 2016. 

Eure Rennmaus Sigi