Aktuelle Ergebnisse
Fr. 14.09. 20:00   1. Herren TSV Stein   
Sa. 15.09. 19:00   2. Herren TTC 70 Bruckberg    
› schließen
1. Herren
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.1 1912 Hartmann, Richard   11 7:4 6:5         13:9
1.2 1850 Besinger, Bojan   16 7:9 7:9         14:18
1.3 1867 Bolshem, Kirill   19 4:5 5:2 6:3 8:2     23:12
1.4 1811 Korn, Sascha   20 0:3 1:2 6:7 7:6     14:18
1.5 1751 Neumann, Timo   19     3:4 3:0 7:1 5:5 18:10
1.6 1781 Böhm, Andreas   4 0:1 0:1 0:1   0:1 0:2 0:6
2.1 1776 Meisenberg, Guido   3     0:1 1:0 0:1 1:0 2:2
2.2 1771 Lipp, Wolfram   17     0:3 0:3 4:5 4:5 8:16
2.3 1768 Czichos, Michael   3         1:2 1:0 2:2
2.4 1780 Dr. Reinfelder, Ingo   1           0:1 0:1
2.5 1777 Greiner, Philipp   2         1:1   1:1
3.2 1679 Veitinger, Andreas   1           0:1 0:1
3.3 1614 Besinger, Gorasd   2         0:2   0:2
3.4 1628 Bilwatsch, Oliver   1         0:1   0:1
4.10 1370 Hemmer, Thomas   1         0:1   0:1
TSV Stein 
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.1 2063 Zrazhavets, Mikalai   12 11:1 11:1         22:2
1.2 1874 Dubrovin, Veniamin   5 4:1 4:1         8:2
1.3 1724 Stirbu, Andrei   2 1:1 0:2         1:3
1.4 1683 Mazur, Ghennadi   19 4:6 5:9 3:1 4:1     16:17
1.5 1667 Lindner, Christian   19 0:5 0:1 2:12 6:5     8:23
1.6 1674 Barynskyy, Aljoscha   20 1:1 0:2 0:1 1:4 4:3 8:5 14:16
1.7 Mazur, Ilja   17     1:9 1:6 2:4 1:1 5:20
1.8 Dölling, Jens   15     0:3 0:1 1:8 2:6 3:18
2.2 1646 Fät, Petru   3         0:2 0:1 0:3
2.4 1604 Hess, Bernhard   4     0:1   0:1 0:2 0:4
2.6 1615 Lechner, Christoph   3         0:2 0:1 0:3
3.7 1482 Neubert, Thomas   1         0:1   0:1
Tabelle
  Rang Mannschaft Spiele S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 1. FC Hösbach II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 2 SV Hörstein 0 0 0 0 0:0 0 0:0
3 SV Weiherhof 0 0 0 0 0:0 0 0:0
4 TV 1879 Hilpoltstein III 0 0 0 0 0:0 0 0:0
5 DJK Niedernberg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
6 TSV Stein 0 0 0 0 0:0 0 0:0
7 TG Würzburg Heidingsfeld 1861 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 8 1. FC Hösbach 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 9 RV Viktoria Wombach 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 10 TSV Windsbach II 0 0 0 0 0:0 0 0:0

Spielplan
Sa. 08.09. 20:00   1. FC Hösbach 1. FC Hösbach II     
Fr. 14.09. 20:00   SV Weiherhof TSV Stein     
Sa. 15.09. 14:00   TG Würzburg Heidingsfeld 1861 TSV Stein     
    19:00   RV Viktoria Wombach TSV Stein     
    20:00   1. FC Hösbach II DJK Niedernberg     
› schließen
2. Herren
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.5 1751 Neumann, Timo   9 6:3 5:4         11:7
2.1 1776 Meisenberg, Guido   18 3:6 4:5 6:3 8:1     21:15
2.2 1771 Lipp, Wolfram   7 3:4 2:5         5:9
2.3 1768 Czichos, Michael   18 3:8 2:9 2:5 5:2     12:24
2.4 1780 Dr. Reinfelder, Ingo   18     10:8 4:12     14:20
2.5 1777 Greiner, Philipp   0              
2.6 1692 Tiefel, Florian   12     0:1   5:4 6:4 11:9
2.7 1649 Brauner, Christian   12     0:1 0:1 4:4 7:2 11:8
3.2 1679 Veitinger, Andreas   8         7:1 3:0 10:1
3.3 1614 Besinger, Gorasd   2         1:1 2:0 3:1
3.6 1579 Raatz, Alexander   1         1:0   1:0
4.1 1543 Wagner, Heinz   2         1:1 0:2 1:3
4.4 1409 Böhm, Thomas   1         0:1 0:1 0:2
TTC 70 Bruckberg  
RangQ-TTR Name Spiele 1 2 3 4 Gesamt 6 gesamt
1.1 1842 Barti, Lorand   17 14:1 14:2         28:3
1.2 1774 Hetzel, David (SBE) 16 6:3 7:0 6:0 3:1     22:4
1.3 1764 Munteanu, Zsolt   15 4:3 5:1 2:2 5:2     16:8
1.4 1684 Barti, Szilard   16 2:0 2:0 9:1 7:2     20:3
1.5 1641 Kiss, Balazs   16     1:0   8:0 10:1 19:1
1.6 1601 Krämer, Sabrina   15     1:4 1:2 4:3 3:0 9:9
2.2 1502 Dobras, Florian (SBE) 5     2:0 0:2 1:2 0:3 3:7
2.3 1564 Enders, Aaron (SBE) 5         0:2 3:2 3:4
2.5 1482 Wagner, Hannes (SBE) 2         2:0   2:0
2.7 Hetzel, Manfred   1         1:0   1:0
Tabelle
  Rang Mannschaft Spiele S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 TTC Büttelbronn 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 2 TTC 70 Bruckberg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
3 TV Ochsenfurt 1862 II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
4 Wolframs-Eschenbach 0 0 0 0 0:0 0 0:0
5 TTC Kist II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
6 TG Würzburg von 1848 0 0 0 0 0:0 0 0:0
7 TV Ochsenfurt 1862 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Relegation 8 SB Versbach III 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 9 SC Heuchelhof Würzburg 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 10 SV Weiherhof II 0 0 0 0 0:0 0 0:0
Absteiger 11 TSV 1860 Ansbach II 0 0 0 0 0:0 0 0:0

Spielplan
Sa. 15.09. 17:00   TV Ochsenfurt 1862 II TV Ochsenfurt 1862     
    19:00   SV Weiherhof II TTC 70 Bruckberg      
Sa. 22.09. 13:30   SC Heuchelhof Würzburg TTC Büttelbronn      
    17:00   TV Ochsenfurt 1862 II TG Würzburg von 1848      
    18:30   SB Versbach III TTC Büttelbronn      
    19:00   TSV 1860 Ansbach II TTC Kist II     
Erste Herren trotz großartigem Kampf abgestiegen
Montag, 18 April 2005
Der vergangene Samstag (16.4.) wurde in der Landesliga Nordost der Herren zum Tag der Entscheidung: Regensburg und Weiherhof waren punktgleich und ermittelten in einem Fernduell den letzten Abstiegsplatz. Die erste Herren hatte dabei trotz größten Einsatzes das Glück nicht auf ihrer Seite: erst gewann Regensburg äußerst knapp mit 9:7 in Roth und somit mußten unsere Herren den Tabellenzweiten aus Stein bezwingen - was leider mit 6:9 nicht gelang, obwohl die Mannschaft am Limit spielte und eine unglaubliche Zuschauerkulisse für eine grandiose Stimmung sorgte. Zunächst sah es ganz nach der Sensation und dem Sieg über den hohen Favoriten aus Stein, der in Bestbesetzung und voller Kampfeswillen angetreten war, aus. Alle drei Doppel konnten gewonnen werden, was uns vorher in dieser Saison noch nie gelungen war. Überragend dabei das Doppel Stüwe/Böhm, das das Einserdoppel der Gäste (eines der stärksten der Liga) mit 3:0 abfertigte. Veitinger/Sziliagy und Sukowski/Hausmann blieben knapp im 5. Satz siegreich und so keimte die Hoffnung auf, diesmal das Glück auf unsere Seite zu haben.
Die Zuschauer feierten die Führung frenetisch; seit Jahren waren wohl nicht mehr so viele Fans in der Halle gewesen und die Unterstützung war einfach genial. Beschwingt durch die Unterstützung konnte Jochen einen 0:2-Rückstand gegen Bönold drehen und erkämpfte den vierten Punkt. Andy fehlte dagegen immer am Satzende das nötige Glück gegen den sehr starken Hoffmann. In der Mitte wurde der Vorsprung gewahrt, weil Veiti den nie aufgebenden Etschel niederrang, während Peter gegen Mazur nicht recht ins Spiel fand.
Bei 5:2 sah alles nach einem möglichen Happy-End für die Erste aus, aber die Steiner blieben unbeeindruckt und starteten zur Aufholjagd. Zunächst erwies sich das stärkste hintere Paarkreuz der Liga als unüberwindbare Hürde: Frank fand kein Mittel gegen den unheimlich sicheren Niemela und Hausi war zwar gegen Lindner immer dran, konnte dessen starke Rückhand aber nicht konsequent genug ausschalten. Auch das vordere Paarkreuz mußte sich geschlagen geben: Jochen war gegen Hoffmann gleichwertig und ging doch als unglücklicher Verliere vom Tisch; Andy war wieder ohne Glück in den entscheidenden Phasen und Bönold agierte von Punkt zu Punkt besser.
Bei nunmehr 5:6 zeichnete sich die Niederlage ab, aber der SV kämpfte weiter mit aller Macht. Veiti spielte zwei Sätze perfekt gegen Mazur, aber der konnte das Blatt wenden und legte seinerseits zwei tolle Sätze hin. Im 5. Satz ließ Veiti zwei, drei Chancen aus und das war gegen den heute in toller Form agierenden Dreier der Gäste zu viel. Dagegen konnte Peter einen 0:2-Rückstand gegen Etschel drehen und zeigte bei einem phantastischen Matchball einmal mehr sein ungeheures Händchen.
Bei 6:7 durfte kein weiterer Punkt mehr abgegeben werden, aber wieder war hinten nichts zu holen. Hausi kam auch gegen seinen Angstgegner Niemela in den 5. Satz, aber letztlich hatte dieser immer noch einen cleveren Schlag mehr im Repertoire. Frank war gegen Lindner etwas konzeptlos und mußte sich recht klar geschlagen geben.
6:9 - der Endstand und leider damit nur der 9. Tabellenplatz. Die Erste Herren hatte alles gegeben, aber es hat nicht ganz gereicht. Dennoch wurde danach bei Samir noch gefeiert - wie schon die gesamte Saison war der Mannschaftsgeist intakt und auch der bittere Saisonabschluß ließ uns die gute Stimmung nicht vermiesen.
Abschließend ist noch einmal ausdrücklich den treuen Fans zu danken, die uns Heimspiel für Heimspiel toll unterstützen. Ein dickes DANKE! - und bis zur nächsten Saison, wo wir wieder angreifen werden, um sofort in die Landesliga zurückzukehren.

Ich hoffe, wir sehen uns alle am DI - und nun endlich mal am Fußballplatz!
Ich bin René Adler - ahoi!