NIKA-Lauf am 14.04.07
Montag, 16 April 2007
Ein kurzer Bericht zu unserem Auftritt am Samstag, Nika- Lauf am Steinbrüchlein, der Wald entspricht ungefähr unserem Stadtwald. wir waren mit 9 Personen gemeldet, leider sind wir dann nur mit 4 Personen gestartet. (Anm. Red.: Weil einige Läufer erkrankten) Samstagnachmittag 15 Uhr brütende Hitze, 29 Grad, kaum Schatten, 10km-Lauf geteilt in drei Runden. Drei Runden Waldweg, Wurzeln aber auch steiler Anstieg mit Bergkuppe. Beim Start waren es ca. 200 Personen.Diese Hitze, Heinz meinte da ist keine Bestzeit drin, Gerhard wußte auch nicht so recht, Alfred meinte vorher schon das ist zu warm, ich hab davor schon geschwitzt und mein Trainingspensum wußte ich, ließ nicht viel zu. Alfred wollte mich mitziehen, mußte dann aber reißen lassen, es war einfach zu warm. Ich drehte Runde für Runde, leider gab es kein Wasser sondern nur Isogetränk, bei jedem Schritt dachte ich, gleich fällst du um. Nächste Runde wieder kein Wasser. Diese Hitze, unerträglich. Schau nicht auf die Zeit, des wird nix, dachte ich. Als ich dann im Ziel kurz vorm Zusammenbruch da lag, Alfred meinte: häst mich fast noch erwischt, ich wußte keine Zeit,na jah eine Min langsamer als 2006, was soll?s. Heinz ist seine Bestzeit gelaufen, Gerhard wurde kurz vor dem Ziel noch von meinem Schwager überholt, aber trotzdem mit der Zeit zufrieden.Leider konnten wir in diesem Jahr keine Pokale mitnehmen, Gerhard wurde 4. und bester von uns. Klaus und Julia (wurde 2.)waren auch da.als wir abgekämpft an kamen haben Julia und Klaus schon wieder gelächelt, als ob es gar nichts gewesen wäre. Aber auch den beiden machte die Hitze leicht zu schaffen. Mit ordentlichem Kuchenbüffett, Kaffee und Radler ließen wir diesen Samstagnachmittag ausklingen. Für 10 EUR einen 10er laufen und ein super schönes Funktionsshirt zu bekommen, Klasse, Nika ich komme wieder.
Ursula Rauch